Dr. Karsten Heinz Schönbach

Faschismusforscher, Historiker und Buchautor

Dr. Karsten Heinz Schönbach

Faschismusforscher
Historiker
Buchautor

Dr. Schönbach ist mehrfacher Autor verschiedener Publikationen zur Faschmismusforschung und der letzte Schüler seines Doktorvaters Prof. Dr. Wolfgang Wippermann. Gegenwärtig ist er der einzige deutsche Faschismusforscher von akademischem Rang.

Das aktuelle Buch

“Auch der Faschismus der Zukunft wird in seinen entsetzlichen Verbrechen die Vorstellungskraft der Menschen sprengen. Dennoch wird vieles auch an den alten Faschismus erinnern und daher zumindest für einen geschichtsinteressierten Leser nicht ganz so fremd und unvorstellbar erscheinen wie für alle, die sich erstmalig ernsthaft mit dem Thema befassen möchten. Der erste Schritt im Kampf gegen den Faschismus und bei der Verteidigung der Demokratie muss immer in der Klarwerdung über seine antreibenden gesellschaftlichen Kräfte und deren Ziele liegen. Wer seinen Feind und dessen Ziele nicht kennt, der kann auch nicht kämpfen. Der Kampf gegen den Faschismus beginnt daher immer und notwendigerweise im Kopf. Denn die Faschisten werden immer behaupten, dass sie gar keine Faschisten sind und nur das Beste für die Menschen beabsichtigen.”

Vorträge

Dr. Schönbach steht Ihnen auf Anfrage als Referent für Ihre Veranstaltung zur Verfügung.

Rezensionen

„All das ist hoch anzuerkennen. Schönbachs Studien unterscheiden sich von allen anderen zum Thema durch ihre immense und kaum noch zu übertreffende Quellenbasis. (…) Die erzielten Ergebnisse sind zwar insgesamt und in einigen Fällen diskussionswürdig, stellen aber eine wichtige Erweiterung des Forschungsstandes dar, der in einigen wichtigen Punkten sogar korrigiert wird.“
Prof. Dr. Wolfgang Wippermann
„Ich halte die umfangreichen Texte (...) für eine für die Geschichtsschreibung über das Zeitalter der Weltkriege bedeutende Arbeit mit großem Quellenwert. (…) Der Autor kennt sich in der wissenschaftlichen Literatur gut aus und gibt begründete kritische Urteile ab, besonders über seit langem als Standardwerke hochgelobte Publikationen (H. A. Turner; H. A. Winkler; I. Kershaw). Ausführlich benutzt er die Spitzenpublikationen bzw. -Dokumentationen aus Ost und West.“
Prof. Dr. Dietrich Eichholtz
„Dokumente aus den Archiven von 12 Industriekonzernen und 7 Banken belegen nicht nur die Hauptziele der „deutschen Großindustriellen“ seit 1890 bis 1933 (S. 37-100), sondern vor allem die Beziehungen zwischen Großbanken, der Schwerindustrie und NSDAP seit 1927 (S. 111 bis 393). Die von Czichon, Stegmann, Nebe und Hallgarten/Radkau vorgelegten Dokumente zur Herausbildung einer pro-Hitler-Mehrheitsfraktion im deutschen Finanzkapital nach 1932, werden von Schönbach wesentlich ergänzt. Beeindruckend ist seine Spezifizierung der ökonomischen Interessen der einzelnen Konzerne an einer Hitlerregierung und der Nachweis der Organisierung ihrer Offensive gegen die bürgerliche Demokratie.“
Eberhard Czichon

Dr. Schönbach kontaktieren

Wenn Sie Dr. Schönbach für eine Veranstaltung anfragen oder mit ihm in Verbindung treten wollen, klicken Sie hier: