Vorträge

Dr. Schönbach steht Ihnen auf Anfrage als Referent für Ihre Veranstaltung zur Verfügung.

Vortrag: Der Faschismus der Zukunft und das Ende der Menschheit

Wird die Demokratie in den westlichen Ländern durch ein faschistisches System abgelöst?

Dr. Karsten Heinz Schönbach hat in seinem neuen Buch (siehe Bibliographie) den Nachweis geführt, dass die westliche Wirtschaftselite seit längerer Zeit an einem massiven Abbau der Bürgerrechte und an der Beschädigung der demokratischen Institutionen arbeitet. Die Frage ist: mit welchem Ziel?

Von Klaus Schwab bis Warren E. Buffet lässt Dr. Schönbach die westlichen Kapitalisten zu dieser Frage selbst zu Wort kommen, zeigt ihre Strategien auf und benennt ihre Ziele. 

Dauer: 120 Minuten (mit Diskussion)

Vortrag: Der Faschismus auf dem Weg zur Macht

Wie haben die führenden Industriellen und Bankiers der Weimarer Republik Hitler an die Macht gebracht?

Dr. Karsten Heinz Schönbach hat seine Forschungen der letzten Jahre zu einer Theorie erweitert: die Theorie vom Faschismus auf dem Weg zur Macht. Diese Theorie beschreibt detailliert am Beispiel des Aufstiegs der NSDAP, wie die führenden Wirtschaftskreise die Demokratie systematisch zerstören und ein faschistisches System im Rahmen dauerhafter Herrschaft implementieren.

Alle Faschismustheorien, in denen die führenden Wirtschaftskreise als Verursacher des Aufstiegs faschistischer Dikatoren nicht Teil der Analyse sind, wurden vom Autor widerlegt (siehe Bibliographie).

Dauer: 120 Minuten (mit Diskussion)

Vortrag: Faschismus und Kapitalismus - Kontroversen zwischen Apologie und kritischer Geschichtsschreibung

Verhalfen die deutschen Konzerne Hitler zur Macht?

Diese Frage wird bis heute in der Geschichtswissenschaft kontrovers diskutiert. Die konservative westliche Geschichtsschreibung hat mit großem Aufwand und dem Geld namhafter Stiftungen eine Geschichtsschreibung ins Leben gerufen, die das Feld hier leider unangefochten dominiert.

Was das geschichtsinteressierte Publikum oft nicht weiß, ist, dass die Analysen und Schlußfolgerungen dieser Geschichtsschreibung in keiner Weise mit dem Quellenmaterial korrespondieren, auf das sie sich berufen. Ergo: Es wird ein letztlich unwissenschaftliches Bild erzeugt.

Dauer: 120 Minuten (mit Diskussion)

Dr. Schönbach kontaktieren

Wenn Sie Dr. Schönbach für eine Veranstaltung anfragen oder mit ihm in Verbindung treten wollen, klicken Sie hier: